Kinder- und Jugendschachtag in Ulm

oder: zurück in der Heimat



Am 20.07.2013 fand in Ulm ein Kinder- und Jugendschachtag statt. Eingeladen hatte der SC Weisse Dame Ulm ( mein "Stammverein").

 

Schachtag Ulm

Mit 4 Spielern nahmen wir die weite Anreise in Kauf und erlebten einen schönen Schachtag der etwas anderen Art.



Gespielt wurde zunächst ein Schnellschachturnier mit 15 min Bedenkzeit. In der Altersklasse U12 erspielte Ben Frauenknecht 4,5 Punkte nach 7 Runden, wobei ihm in der letzten Runde ein verdientes Remis gegen den Turniersieger gelang (Platz 5)

 

 

Für Jonas Winkler lief die 2.Hälfte nicht mehr so gut. Nach einem Start mit 2/3 konnte in den restlichen Runden nur noch 1 Punkt erzielt werden, sodass er am Ende bei 3 Punkten hängenblieb.

 

In der U8,  die gemeinsam mit der U10 spielte, erzielte Eric Frauenknecht nach mässigem Start noch 4 Punkte und belegte den 2. Platz.
Lukas Reindl lag nach 5 Runden mit 3 Punkten noch in Führung, musste dann noch 2 Niederlagen einstecken.
In der Mittagspause wurde "Geländeschach" gespielt, ein vom Ulmer Jugendleiter Elmar Braig entwickeltes Spiel in Anlehnung an Schach und "Stein-Schere-Papier", welches auch zum Kennenlernen der Schachkinder beitrug.

 

Nach der Siegerehrung fand noch ein offenes Tandemturnier mit 7 Runden im Blitzschachmodus statt.
Unsere Mannschaft "Die geballten Fäuste"(Jonas/Ben) konnte 3 Siege gegen das mit Tandemprofis gespickte Teilnehmerfeld erringen.
"Die Hammerharten" Lukas und Eric hatten am Ende 2 Punkte auf der Habenseite.



Fazit: Ein schöner Schachtag mit einigen bekannten Gesichtern in meinem alten Schachclub.