Kreismannschaftsmeisterschaft Spieltag 1

A-Klasse : SV Weichering 1 - Friedrichshofen 2   5:3


Zu Beginn der neuen Schachsaison 2016/17 stand mit dem Kreisligaabsteiger gleich ein "harter Brocken" auf dem Programm.
Albert Seidl konnte schnell einen Bauern gewinnen und hielt an diesem  bis zuletzt fest. Sein Gegner Rainer Haas konnte kein aktives Gegenspiel entfalten und verlor. Friedrich Höche spielte nach der Eröffnung unkonzentriert, berechnete -mangels Rochade- eine Kombination falsch und hatte gegen Thomas Trapp keine Chance. Mario Rahnfeld musste früh eine Qualität geben. Das materielle Übergewicht nutzte der erfahrene Johannes Nazarenus zum ungefährdeten Sieg. Oliver Eisenschmid fand in bedrängter Lage den richtigen "Rettungszug" und konnte das Blatt wenden und gewinnen. Beim Stande von 2:2 fiel die Entscheidung an den hinteren Brettern. Zwar berechnete Miro Krzywik in aussichtsreicher Stellung seinen Angriff falsch und musste aufgeben, jedoch wurde an den Brettern 6-8 recht überzeugend gewonnen, sodaß der Gesamterfolg von 5:3 letztlich nicht gefährdet war.

D-Klasse: SV Weichering 2 - Eichstätt 2     1,5:2,5

Gegen die erfahrenen Eichstätter hatte unsere Jugendmannschaft mit 3 Spielern unter 19 Jahren einen schweren Stand. Joschi Lehmann als "Kapitän" spielte remis- vielleicht war hier sogar etwas mehr möglich. Ein schöner Sieg gelang Ben Frauenknecht, als er im komplizierten Mittelspiel die richtige Fortsetzung im Zentrum fand und seinen stärker eingeschätzten gegner zur Aufgabe zwingen konnte. Fabian Wirth stellte seine Dame ins Abseits. Dies nutzte der erfahrene Max Leurpendeur mit einem nicht parierbaren Mattangriff auf den weissen König aus. Jonas Winkler hielt bis zum 40.Zug gut mit, die Partie war bis hierhin etwa im Gleichgewicht. Ein natürlicher Königszug auf h2 erwies sich dann als Fehler und Stefan Schäfer konnte das Endspiel gewinnen.
Ein Unentschieden war drin, leider hat`s noch nicht geklappt.