Erste Überraschungen bei der Vereinsmeisterschaft



Zum ersten Mal wird in dieser Saison eine Vereinsmeisterschaft durchgeführt.
In einem vollrundigen Turnier spielen 8 Teilnehmer um den Turniersieg. Die Bedenkzeit beträgt 60 Minuten für 40 Züge plus 15 Minuten für den Rest der Partie.
Es besteht Notationspflicht.
In der ersten Runde kam Frieder gegen Hans nur zu einem glücklichen Remis, nachdem er bereits in der Eröffnung einen Springer eingestellt hatte.
Hans scheint in guter Form zu sein, in der zweiten Runde gelang ihm ein Sieg gegen Stefan. Im Endspiel konnte er einen Randbauer erfolgreich in eine Dame umwandeln und die Partie gewinnen.

 

Bisher gespielte Partien: 

Friedrich Höche - Hans Bauer    Remis

Hans Bauer - Stefan Zenner          1 : 0
Miro Krzywik. - Albert Seidl             0 : 1
Oliver Eisenschmid - Friedrich Höche  0 : 1