Alle Mannschaften im Spielbetrieb

 
U16 Kreisliga // TSV Kösching - SV Weichering // 3:1
Ersatzgeschwächt fuhren wir zum ersten Spieltag nach Kösching. Lediglich Fabian Wirth konnte am 2. Brett gewinnen.

Mannschaftsaufstellung: Ben Frauenknecht, Fabian Wirth, Jonas Winkler, Eric Frauenknecht.

Ein besonderer Dank an Helmut Frauenknecht für den Fahrdienst und Betreuung vor Ort.
 
U12 Kreisliga // Runde 4-6 // TSV Mainburg: SV Weichering // 2,5:1,5
                                            SC Beilngries:  SV Weichering   3:1
                                            SC Kreut      :  SV Weichering    2:2

In der Mannschaftsaufstellung: Eric Frauenknecht, Lukas Reindl, Lukas Seitle und Simon Köppl-Alfaia gelang lediglich gegen Kreut ein Unentschieden, bedingt durch einen Aufstellungsfehler der Kreuter. Durch zu schnelles Spiel wurden teils recht erfolgsversprechende Stellungen mit deutlichem Materialvorteil hergeschenkt.
 
D-Klasse // Erwachene Runde 1 // SV Weichering 2 - Abenberg 2 // 1:3
Gegen die in Bestbetzung angetretenen Abensberger gab es eine verdiente Niederlage. Hans Bauer gelang ein schöner Sieg gegen den erfahrenen,DWZ stärkeren Gerhart Scholz.
 
A-Klasse // Erwachsene Runde 1 // SV Weichering1 - SC Kreut1 // 4:4
Harry Wagner"opferte sich" am ersten Brett gegen einen der stärkten Spieler im Schachkreis Fabian Kröger. Am zweiten Brett konnte Udo Rimmelspacher gegen den jungen Dennis Müller gewinnen. Durch die überraschende Niederlage von Albert Seidl gegen den Kreuter "Shootingstar" Nicolas Santiago gerieten wir in Zugzwang, nachdem auch Thomas Neumann gegen den Kreuter Neuzugang Peter Lautner
durch Figurenverlust verlor. Unser Neuzugang Ahmed Sekiraqa gewann am vierten Brett gegen  Günter Löchel.
Stefan von Ölhafen (Neuzugang) kam gegen Herbert Wagner über ein Remis nicht hinaus und auch Victor Carrillo musste trotz zwischenzeitlich deutlich besserer Stellung ins Remis abwickeln. Somt kämpfte Friedrich Höche beim Stande von 3:4 in zunächst passiver Stellung um den vollen Punkt. Durch ein  Qualitätsopfer gelang die Befreiung und Bildung von Freibauern. Nach 4,5 Stunden Spielzeit stand der Sieg fest und das Mannschaftsremis war gesichert.